beschleunigte Grundqualifikation nach dem Berufkraftfahrerqualifikationsgesetz

Wer seine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE (Bus) seit dem 09.09. 2008 bzw. der Klassen C1, C1E, C, CE (LKW) seit dem 09.09.2009 erworben hat muss eine Grundqualifikation mit einer Prüfung ablegen, um im gewerblichen Güterkraft- oder Personenverkehr tätig zu sein. Innerhalb von 5 Jahren müssen Weiterbildungsmaßnahmen nachgewiesen werden.

Die 'Grundqualifikation' erfolgt im Allgemeinen durch die Ausbildung zum 'Berufskraftfahrer/Berufskraftfahrerin' oder 'Fachkraft im Fahrbetrieb' mit Ablegen einer 240-minütigen IHK-Prüfung.

Um insbesondere Umschülern den Einstieg in das Leben als Berufskraftfahrer zu erleichtern, ist eine 'beschleunigte Grundqualifikation' möglich, die bei unserer Fahrschule durchgeführt wird. Eine Fahrerlaubnis der jeweilgen Klassen ist nicht erforderlich und kann später erworben werden. Mindestalter für die Klassen C und CE ist hierbei 21 Jahre.

Die beschleunigte Grundqualifikation besteht aus 140 Stunden Unterricht á 60 Minuten (davon mindestens 10 Fahrstunden á 60 Minuten) mit anschließender theoretischer Prüfung von 90 Minuten bei der IHK.

Wenn Sie sich für die beschleunigte Grundqualifikation interessieren, kontaktieren Sie uns!